Home |  Kontakt | Sitemap

Kartoffel

Verwendung

Zum delikaten Essgenuß wird nur ein geringer Prozentteil aller geernteten Kartoffeln verbraucht. Der Rest findet Verwendung als Stärke, für Alkohol (z.B. Wodka), Tierfutter bzw. wird wiederum als Pflanzkartoffel eingesetzt.

Speisekartoffel

Hier unterscheidet der Kartoffelkenner nach den Kocheigenschaften festkochend (Salate), vorwiegend festkochend (Pell-, Brat-, Salzkartoffel) und mehligkochend (Püree, Suppe). Aber auch  Fertigprodukthersteller erfreuen den Kosumenten mit Pommes Frites, Püree, Knödelteig, Kroketten, Chips, etc.

International wird die Zahl der unterschiedlichen Kartoffelsorten auf über 4.500 geschätzt. Entsprechend mannigfaltig sind die Größen und Typen der Knollen und reichen von rundlich über oval bis länglich. Die Schalenfarbe variiert von hellem Gelb über rosa bis hin zu dunkelbraun. Auch das bei den weitaus meisten Sorten hellbeige Fruchtfleisch ist bei einzelnen Gattungen bis hin zu blau oder hellbeige mit roten Ringen gefärbt.

Übrigens:

Der Fettanteil der Kartoffel liegt bei nur 0,1%, 100g enthalten gerade mal 68 kcal.

Nachwachsende Rohstoffe

Kartoffelstärke in hoher Reinheit findet ihre Verwendung als Bindemittel bei der Herstellung von Papier, Pappe, Kunststoffersatz sowie bei Tiefkühlkost.  Der expandierende Anbau nachwachsender Rohstoffe(z.B. Kartoffeln), spielt eine grosse Rolle für allem bei der Herstellung biologisch abbaubarer Werkstoffe ...[mehr]

Tierfutter

Bevorzugten Einsatz als stärkereiches Mast-Tierfuttermittel findet die Knolle vor allem bei Schweinen, Rindern und Geflügel als Futterkombination Kartoffel-Getreide-Hülsenfrucht-Zusatzrohstoffe.

Moderne Haustiernahrung, vorwiegend für Hund und Katze, verwendet in der Menuezusammenstellung ebenfalls gerne unseren Nährwertknüller.

Seitenempfehlung

Ein interessanter Artikel zum Thema Kartoffeln auf EXIKA.de EXIKA ist ein kollektives Lexikon, dass im Gegensatz zu anderen online Enzyklopädien, Wert auf kurze, knappe und verständliche Erklärungen legt.